Skipping Hearts „Seilspringaktion“

Skipping Hearts an der Clemensschule Rote Wangen, Tempo, glückliche Gesichter – die Clemensschule ist im Seilspringfieber. Sie ist eine von mehr als tausend Schulen, die in diesem Schuljahr bei dem Projekt „Skipping Hearts“ (Springende Herzen) der Deutschen Herzstiftung mitgemacht haben. Das Projekt wird mittlerweile in mehreren Bundesländern angeboten und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Stiftung will über die Sportart Rope Skipping (sportliches Seilspringen) Kinder zu mehr Bewegung motivieren, um Erkrankungen und Übergewicht so früh wie möglich entgegenzuwirken. Zudem kann, nach Ansicht der Sportexperten von „Skipping Hearts“, das gemeinsame Seilspringen motorische Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination verbessern sowie die Integration körperlich und sozial schwächerer Kinder fördern. Ein Konzept, das ankommt und für die teilnehmenden Schulen darüber hinaus kostenlos ist. Nach Angaben der Deutsche Herzstiftung konnten mittlerweile über 300.000 Kinder erreicht werden. Nach einem zweistündigen Basiskurs, in dem unter Anleitung von von Frau Sandra Schultjan unterschiedliche und neue Sprungtechniken -allein, zu zweit oder auch in der Gruppe- durchgeführt und einstudiert wurden, führten die Kinder der beiden 3. Schulklassen in der Sporthalle der Clemensschule ihre Sprungkünste vor und zeigten, was in kurzer Zeit alles möglich ist. Die Ergebnisse des Workshops konnten sich sehen lassen und wurden mit begeistertem Applaus gefeiert. Im Anschluss an die Vorführung durften dann alle Kinder der Clemensschule die gezeigten Techniken des Seilspringens ausprobieren.

Eine Auswahl der Fotos kann in der unten stehenden Diashow eingesehen werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.