Projektwoche „Hospiz macht Schule“

Erneut ging eine erfolgreiche Projektwoche zu Ende.
Nun schon zum zweiten Mal in diesem Schuljahr wurde das Projekt „Hospiz macht Schule“ an der Clemensschule durchgeführt.

Während der gesamtem Schulwoche haben sich die Kinder der Klasse 4a zusammen mit ihrem Klassenlehrer Herr Weitzel intensiv mit dem Thema “Hospiz” beschäftigt und sich mit Tod, Sterben und Trauer auf einfühlsame Weise auseinandergesetzt.

Von der 1.-4. Unterrichtsstunde wurden die Grundschüler von ehrenamtlichen Hospizhelferinnen begleitet und haben sich in Gruppenarbeiten und Kreisgesprächen kindgerecht über die Thematik ausgetauscht. Während der praxisorientierten Einheiten sind viele anschauliche Gruppenarbeiten entstanden, die nun im Foyer der Clemensschule zur Ansicht bereit stehen.

Abschluss der gelungenen Projektwoche war ein Zusammenkommen mit allen Eltern der Grundschulkinder. Gemeinsam wurde in der Clemensschule gefrühstückt, getanzt und sich ausgetauscht.

Darüber hinaus wurde dem Hospizprojekt eine Geldspende durch den Vorsitzenden des Förderverein der Clemensschule, Herrn Marco Strodt-Diekmann, überreicht. Mit den Einnahmen aus dem letzten Adventsbasar möchte die Clemensschule die so bedeutsame und ehrenamtliche Arbeit der Hospizhelferinnen und Helfer finanziell unterstützen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Mitwirkenden und hoffen auf weitere erfolgreiche Hospizprojekte an der Clemensschule.

Hiermit möchte die Clemensschule die so bedeutsame und ehrenamtliche Arbeit der Hospizhelferinnen und Helfer unterstützen.

Advertisements