Kinder der Clemensschule bringen reiche Kartoffelernte ein

Eine reiche Kartoffelernte konnten die Kinder der Klassen 3 und 4 der Clemensschule mit dem Förderverein der Clemensschule und dem Heimatverein Wesuwe am letzten Samstag auf dem Kartoffelacker an der Kolpingallee einfahren.

Nachdem die Kinder im Frühjahr die Kartoffeln sorgfältig eingepflanzt hatten, stand nun die Kartoffelernte an. Gerd Bonnarens vom Heimatverein Wesuwe und Opa Anton (alias Marco Strodt-Diekmann vom Förderverein der Clemensschule) waren sich einig, dass die Kartoffeln gut abgewachsen waren und es in diesem Jahr eine gute Kartoffelernte geben wird.

Als dann der historische Kartoffelroder die ersten Kartoffeln aus dem Boden holte, waren die mit Eimern bewaffneten Kinder nicht mehr zu bremsen und die Kartoffeln wurden mit großem Eifer per Hand eingesammelt. Ein Kamerateam des Fernsehsenders EV1 hielt das Geschehen in Bild und Ton fest.

Besonders geformte Kartoffeln fanden große Aufmerksamkeit und wurden von den Kindern bewundert und gesondert gesammelt. Eine Kartoffelausstellung in der Pausenhalle der Clemensschule zeigt nun diese außergewöhnlichen Kartoffeln.

Die Kinder konnten erfahren, wie früher die Kartoffeln geerntet wurden. Opa Anton erklärte dabei die Funktionsweise der historischen Erntemaschinen, die der Heimatverein mit seinen vielen Helfern vor Ort zum Einsatz brachte.

Da Kartoffeln sammeln hungrig und durstig macht, hatte das Team des Fördervereins vorgesorgt und Getränke bereitgestellt. Besonders gut kamen die frisch gebackenen Kartoffelpfannkuchen mit Apfelmus bei den Kindern und auch bei den vielen Eltern an.

Zum Schluss der rundum gelungenen Veranstaltung fuhr dann noch ein moderner, vollautomatischer Kartoffelernter über den Acker und verdeutlichte so, wie sehr sich die Technik der Kartoffelernte im Laufe der Zeit gewandelt hat.

Nach der Ernte konnte jedes Kind einen Eimer Kartoffeln mit nach Hause nehmen.

Dem Heimatverein Wesuwe und dem Förderverein der Clemensschule ein herzliches Dankeschön für diese tolle Aktion.

Advertisements