Die Musikschule an der Clemensschule -nun mit Fotos!

Am Freitag wurde fleißig musiziert an der Clemensschule. Frau Venschott und Herr Brinkmann von der Harener Musikschule begrüßten in den ersten Unterrichtsstunden die Zweitklässler und ihre Klassenlehrerinnen mit einem musikalischen Ständchen. Begeistert lauschten die Kinder und ihre beiden Lehrerinnen den Klängen einer Geige und eines Cellos. Sofort wusste ein aufmerksames Kind, dass es sich um Amadeus Mozart handelt. Nach dem begeisterten Applaus bestätigte sich seine Vermutung. Die beiden Musikschullehrer hatten auf ihren Instrumenten „Die kleine Nachtmusik“ des österreichischen Komponisten gespielt.

Nach einer kleinen Vorstellungsrunde seitens der Musikschule durften die Kinder dann raten, welche Instrumente gespielt wurden. Auch dabei punkteten die Mädchen und Jungen und errieten problemlos die Geige und das Cello. Anschließend wurden den Grundschülern hohe und tiefe Töne anhand eines Kontrabasses und einer „Kindergeige“ verdeutlicht. Auch, dass es sich bei dieser Instrumentenfamilie um die Streichinstrumente handelt wurde den Kindern erklärt.

Im Anschluss daran durften die Geige, die Bratsche, der Kontrabass und das Cello von den 28 Grundschulkindern eigenhändig ausprobiert und angespielt werden. Mit Begeisterung erlernten die Kinder dabei die ersten Handgriffe und Techniken.

Wir bedanken uns für den musikalischen Vormittag und die tolle musikalische Gestaltung.

 

Advertisements