Landwirtschafts-AG besucht Biogasanlage auf dem Hof Engelken

Bei ihrem letzten Hofbesuch auf dem Hof Engelken an der Wierescher Straße erfuhren die Kinder der Landwirtschafts-AG, dass Landwirte zum Beispiel nicht nur Kartoffeln anbauen, Viehzucht betreiben oder Getreide ernten, sondern auch Strom produzieren können.

Freundlich begrüßt wurden die Kinder von Jens Engelken, der gleich mit der sehr interessanten Führung durch die Biogasanlge begann. Mit verständlichen Worten erklärte er, wie so eine Biogasanlage funktioniert und betrieben wird. Die Kinder erfuhren, dass Bakterien beim Zersetzen von Rüben, Gras, Gülle oder anderen Materialien Methangas erzeugen, das dann aufgefangen wird.  Mit dem Gas werden Motoren angetrieben, die dann Strom erzeugen. Dabei entsteht auch Wärme. Diese Wärme wird als Nahwärme zum Heizen von benachbarten Wohnhäusern und Ställen aber auch für Gewerbebetriebe im Industriepark A31 verwendet

Zum Abschluss der Führung gab es dann für die Kinder einen leckeren warmen Kakao. Vor dem obligatorischen Gruppenfoto bedankten sich die Kinder bei Herrn Engelke für die tolle Führung mit einem herzhaften Applaus.