Welttag der Bienen (20. Mai)

Der Weltbienentag findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt. Die Vereinten Nationen hatten den 20. Mai Ende vergangenen Jahres offiziell zum „Weltbienentag“ ausgerufen. Damit unterstützt die Generalversammlung in New York eine langjährig Initiative der slowenischen Imker. Die UN möchte die Bedeutung der Bestäubungsleistung der Bienen für die weltweite Ernährung und auch die Probleme, unter denen Honigbienen, Wildbienen und andere Insekten aktuell leiden, stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken.

Bienen und andere Bestäuber sind essenziell wichtig für die globale Lebensmitteproduktion und tragen zur Lebensmittelsicherheit bei. Laut Schätzungen des Weltrats für Biologische Vielfalt (Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity and Ecosystem Services, IPBES) schaffen sie mit ihrer „Arbeit“ einen wirtschaftlichen Wert von bis zu 577 Milliarden US-Dollar.

Außerdem sind die Insekten ein wichtiger Bestandteil vieler Ökosysteme und werden als guter Indikator für ein gesundes Ökosystem angesehen.

Die Wahl dieses Datums geht auf den slowenischen Imkerverband zurück, der sich schon seit Jahren für den „Weltbienentag“ einsetzt. Der 20. Mai ist der Geburtstag des slowenischen Imkerpioniers Anton Janša (1734-1773). Er gilt als einer der ersten Lehrer der modernen Bienenhaltung. Außerdem bildet der 20. Mai einerseits den Höhepunkt des Bienenjahres auf der nördlichen Hemisphäre; auf der südlichen Hemisphäre findet zu dieser Zeit die Honigernte statt.

Auch die Clemensschule leistet einen wichtigen Beitrag, um Bienen einen Lebensraum zu schaffen: seit dem letzten Jahr befindet sich an der Grundschule ein Bienenhotel mit rund 3000 Bienen. Dieses wird von den Grundschülern, von dem Hausmeister und vom ortsansässigen Imker gepflegt und betreut. Zudem blüht eine extra angelegte kunterbunte, wilde Blumenwiese neben der Clemensschule, um den Bienen Bestäubungsmöglichkeiten zu bieten. In diesem Jahr wurde darüber hinaus noch ein Insektenhotel im Schulgarten fertig gestellt, das auch anderen Lebewesen Schutz und Unterkunft bieten soll.

Wer einen Beitrag zum Erhalt der Insekten -und besonders der Bienen- leisten möchte, kann sich hier informieren und mit wenig Aufwand und kleinem Saatgut etwas Gutes tun:

https://www.ndr.de/ratgeber/garten/zierpflanzen/Mit-Saatgutmischungen-Insekten-anlocken,naturgarten100.html

Quellen:

https://www.bienenjournal.de/aktuelles/meldungen/am-20-mai-ist-weltbienentag/

https://www.euractiv.de/section/landwirtschaft-und-ernahrung/news/un-fuehrt-weltbienentag-ein/

Advertisements