Die Bienen sind zurück

Nach einer mehrmonatigen Winterpause summt es nun wieder munter an der Clemensschule.

Die rund 3000 Bienen des schuleigenen Bienenvolkes kreisen seit einigen Tagen wieder aufgeregt um die heranwachsende Blumenwiese und die Kirschbäume herum.

Aus diesem Anlass besuchte uns heute erneut der zuständige Imker Hermann Hüsers. Er instruierte die Kinder der 3. Klasse noch einmal in die wichtigsten Vorkehrungen und den Umgang mit den Bienen. Darüber hinaus informierte er, wie wichtig es ist, Blumenwiesen und Bäume zu pflanzen, um den Bienen Möglichkeiten zur Pollen- und Nektarsuche zu bieten. Denn: ohne Bienen, kein Honig. Und für ein Glas Honig müssen die Bienen stolze 1,5-2,5 Millionen Blüten anfliegen und bestäuben.

Doch nicht nur die Drittklässler dürfen die Bienen während des Schulvormittages bestaunen. Alle Kinder und Lehrer sind herzlich eingeladen die Bienen zu beobachten.

Hier ein paar wichtige Tipps, die eingehalten werden sollten:

– Bienen brauchen Wärme. Also sollten die Fenster der Schaukastens immer wieder geschlossen werden.

– Abstand halten! Die Bienen fliegen im Landeanflug auf das Bienenhotel zu, sodass man sie dabei nicht stören und hinter der roten Linie stehen bleiben sollte.

– Ruhe bewahren, wenn eine Biene einem mal zu nahe kommt. Eine Biene sticht nur im Notfall, wenn sie sich von uns angegriffen fühlt.

Foto: © Maja Dumat | pixelio.de