Inklusiver Hoftag auf dem Bauernhof Engelken

Viel Spaß hatten die Kinder der Clemensschule am Dienstagmorgen auf dem inklusiven Hoftag des Bauernhof Engelken.

Gegen 8.45 Uhr erreichten die Grundschüler der Clemensschule zusammen mit ihren Lehrern und dem Schulleiter den Wesuweer Bauernhof. Dort wurden alle direkt herzlich empfangen von der Familie Engelken, Verantwortlichen des Freiwilligenzentrums Meppen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, vielen Ehrenamtlichen des Landvolkes, freiwilligen Helfern des Fördervereins der Clemensschule und ganz vielen Schülerinnen und Schülern der BBS Meppen.

Nach einer kurzen stimmungsvollen und musikalischen Begrüßung durch den Musiker Christian Hüser wurden die 1.-4. Klässler in Gruppen eingeteilt und durften zunächst bis 9.45 Uhr an Stationen den „Bauernhof“ erforschen. Um die Gruppen kümmerten sich jeweils zwei Schülerinnen oder Schüler der BBS Meppen. Sie  führten die Kinder an die vielen Stationen, die verteilt auf dem Gelände des Hofes Engelken lagen. Die Stationen waren im Vorfeld ebenfalls von den Schülerinnen und Schülern der BBS geplant und aufgebau worden.

Nach dem 1. Rundgang sammelten sich alle Kinder an den liebevoll dekorierten Frühstückstischen und duften ein reichhaltiges Frühstück mit frischer Milch, Eiern vom Hof, leckeren Brötchen,Obst und Gemüse genießen. Jedes Kind durfte anschließend noch seine Tupperdose füllen und mit nach Hause nehmen.

In den weiteren zwei Stunden wurde getanzt und gesungen, die Kinder durften den Bauernhof weiter erkunden, eine „Kuh“ melken, die Hüpfburg testen, Gocart fahren und Vieles mehr.

Abschluss des rundum gelungenen Hoftages war eine gemeinschaftliche Verabschiedung erneut mit Christian Hüser als Moderator, bei der jedes Kind ein Erinnerungsgeschenk bekam.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Hof Engelken und dem paritätischen Wohlfahrtsverband, die sich mit ihren vielen Helfern liebevoll um uns alle gekümmert haben. Auch möchten wir dem Förderverein der Clemensschule „DANKE“ sagen für das Sponsorn der Busse.