ADAC Fahrradparcour – Fahrsicherheitstraining der Klassen 1-4

Am heutigen Freitag durften die Kinder der 1. – 4. Schulklassen, die mit dem Fahrrad zur Schule kamen, einen vom ADAC gestellten Fahrrad-/Sicherheitsparcour durchfahren. Ausgerüstet mit Sicherheitshelm und Fahrrad konnten die Kinder den gesamten Vormittag verschiedene Fahrradstationen durchfahren. Hier kam es darauf an, Geschick zu zeigen und einen sicheren Umgang mit dem Fahrrad unter Beweis zu stellen.

Durch praktische Übungen konnten die kleinen und großen Grundschulkinder die Beherrschung des Fahrrads auch in schwierigen Situationen und die Gewöhnung an wichtige sicherheitsrelevante Verhaltensweisen vertiefen.

Für die meisten Kinder ist das Fahrrad das erste und auch wichtigste Verkehrsmittel, mit dem sie täglich zur Schule kommen. Im Straßenverkehr müssen sie Regeln kennen, sich entsprechend verhalten sowie gekonnt und sicher mit dem Fahrrad umgehen – dies sind Voraussetzungen, die von vielen Kindern nur teilweise erfüllt wird. Der ADAC Parcour konnte insofern dazu genutzt werden, um die eigene Sicherheit im Umgang mit dem Fahrrad zu festigen und sich auf erschwerte Bedingungen in der bevorstehenden, dunklen Jahreszeit vorzubereiten.

Doch nicht nur das Fahrrad ist eine gute Möglichkeit (und Alternative zum „Elterntaxi“), um zur Schule zu kommen. Auch kommen viele Kinder gerne zu Fuß zur Schule.

Aktuell finden sich unter dem nachstehenden Link viele Informationen rund im die Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“:

https://www.zu-fuss-zur-schule.de/

Weitere Infomationen rund um dieses Thema können demnächst -hier auf der Homepage- nachgelesen werden.