Hexentheater in der Clemensschule

Hexen „flogen“ durch die Turnhalle der Clemensschule, als es im Hexenmärchen „Die Prüfung“ um eine böse Oberhexe ging, die nicht dulden wollte, dass es freundliche Hexen gibt. Auch stellte sie bei der Hexenprüfung so schwierige Aufgaben, dass es niemand schaffte in den Hexenrat aufgenommen zu werden. Die Leute aus dem Dorf hatten ihrerseits nicht viel Freude an dem Hexenvolk in ihrem Wald. Aber wie es im Märchen einmal ist, kommt alles zu einem guten  Ende.

In der dunklen Turnhalle und auf der nur mit Scheinwerferlicht ausgeleuchteten Bühne ging es von Anfang an sehr unheimlich zu. Viele Hexen, Hexenanwärterinnen, sprechende Blumen und auch ein guter Zauberer mit seiner Katze zogen die zahlreichen Zuschauer in ihren Bann.

Mit viel Applaus bedachten zum Schluss die Zuschauer die Darbietung der jungen Schauspielerinnen, die zum Teil in mehreren Rollen und langen Dialogen ihre Sache ganz prima machten. Irina Dalmann, die Leiterin der Theater-AG, gelang es mit schönen Kostümen, einem tollem Bühnenbild und ihren Darstellerinnen ein kurzweiliges Theaterstück zu präsentieren.