Die Clemensschule hat eine neue Mensa

Grund zum Feiern gab es am letzten Freitag in der Clemensschule Wesuwe, denn die neue Mensa konnte nach sechs Monaten Bauzeit festlich eingeweiht werden.

Bürgermeister Markus Honigfort begrüßte hierzu viele Gäste. Neben den Handwerkern auch Vertreter der beteiligten Firmen, Ratsmitglieder, Mitglieder des Fördervereins und der Elternvertretung der Schule und besonders die Mädchen und Jungen der Schülervertretung.

Markus Honigfort bedankte sich bei allen Beteiligten für den gelungenen Neubau und skizzierte den Weg von den ersten Überlegungen bis zur Realisierung des Mensaprojektes an der Clemensschule.

Anschließend erläuterte Architekt Wilhelm Tengen mit Zahlen und Fakten den als Anbau konzipierten Neubau der Mensa.

Danach trugen Kinder der Klassen 3 und 4 gekonnt ein eigens zu diesem Anlass verfasstes Gedicht vor.

Schulleiter Hermann Lübbers hob in seinen Dankesworten hervor, dass der Neubau der Mensa mit seinem farblichen Konzept, den hellen und freundlichen Räumen und der harmonischen Einbindung in den vorhandenen Gebäudebestand sehr gelungen ist. Da die Mensa auch als Multifunktionsraum genutzt werden kann, kommt er den Bedürfnissen einer modernen und zukunftsorientierten Schule sehr entgegen. Für die weitsichtige Entscheidung in Wesuwe eine neue Mensa zu bauen, bedankte sich Schulleiter Lübbers im Namen der Schule ganz herzlich beim Bürgermeister Markus Honigfort, dem Rat der Stadt Haren und allen Entscheidungsträgern.

Die Stadt Haren war natürlich nicht mit leeren Händen zur Einweihung gekommen und hatte ein überdimensionales Besteck mit Messer, Gabel und Löffel mitgebracht, das Schulleiter Lübbers entgegennehmen konnte und zukünftig die Mensa schmücken wird.

Zum Abschluss sangen die Kinder der Betreuungsgruppen unter Leitung der pädagogischen Mitarbeiterinnen Thea Fährrolfes und Irina Dalmann ein ebenfalls selbst verfasstes Lied, das, wie der vorhergehende Beitrag der Klassen 3 und 4, bei den Gästen gut ankam und mit viel Applaus bedacht wurde.

Bei Kaffee, Tee und Schnittchen klang der Vormittag in der neuen Mensa bei interessanten Gesprächen und in gemütlicher Runde langsam aus.

Am 3. April werden alle interessierten Eltern der Kinder der Clemensschule eingeladen, sich die neuen Räumlichkeiten anzuschauen. Zu diesem Anlass wird die Firma Hofmann, die die Mensa beliefert, den Eltern auch die Gelegenheit bieten, das Mensaessen zu probieren.