Clemensschule belegt guten vierten Platz bei Handballturnier in Haren

Am Ende des Turniers schlugen die Freude und der Spaß doch die vorherige Enttäuschung über den vierten Platz, da Teamgeist und das Zusammenerlebte mehr zählen als das Abschneiden bei einem sportlichen Event.

Am 18.02 trug die Ansgarischule Haren das diesjährige Handballturnier der vierten Klassen aus dem Raum Haren in der Sporthalle Haren aus. Dabei stellten die Gastgeber gleich zwei Mannschaften, da die Anzahl der handballspielenden Kinder an der Schule sehr hoch ist und keinem Kind „sein“ oder „ihr“ Turnier verwährt bleiben sollte. Weiter traten die Georgschule aus Haren, die Maximilianschule aus Rütenbrock sowie die Clemensschule aus Wesuwe an. Im Turniermodus „Jeder gegen Jeden“ bekamen wir es direkt mit einem dicken „Brocken“ zu tun – Ansgarischule Team 1. Die Schüler verkauften sich teuer, mussten jedoch trotzdem das Spiel verloren geben. Den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:5 (1:7 Endergebnis) erzielte Ida Fehrmann. Nach kurzer Teambesprechung in der Kabine war den Kindern bewusst, dass den zahlreich mitgereisten Eltern in der nächsten Partie ein Sieg geschenkt werden sollte. Gegen die Maximilianschule ging es also hochmotiviert von der ersten Sekunde um jeden Zentimeter. Nach klarer 3:0 Führung (Ida Fehrmann 2x, Emma Jaspers) ließ die Konzentration etwas nach und nicht nur bei den Eltern auf der Tribüne sondern auch auf der Trainerbank stieg der Puls langsam an. Die Maximilianschule kam auf 3:2 heran und es musste dringend ein Tor her, damit die Schlusssekunden ohne weitere Turbulenzen durchgestanden werden konnten. Dies dachte sich vermutlich auch Simon Deters, der mit dem 4:2 für eine Abnahme der Herzfrequenz bei den Wesuweern sorgte. Nach dem Schlusspfiff war die Freude über den ersten Turniersieg groß und man nahm sich viel vor für die verbleibenden zwei Spiele. Diese waren dann unglücklicherweise wieder deutlicher und so unterlag man der Georgschule mit 0:5 und dem zweiten Team und dem gleichzeitigen Sieger des Turniers, der Ansgarischule Team 2 mit 0:8. Dabei sind vor allem Felix Niemeyer und Jakob Albers heraus zu stellen, die in den Partien als Torhüter sehr gute Paraden zeigten und höhere Niederlage verhinderten. Bei der Siegerehrung gab es fairerweise von allen Schulen bei jeder Platzierung viel Applaus und die Kinder der Clemensschule stellten sich freudestrahlend über das Erreichte mit Urkunde und Medaillen für ein Abschlussfoto auf. Anzumerken ist, dass das Turnier sehr gut organisiert war und der Umgang fair und respektvoll verlief.

Um die Anfangsworte noch einmal aufzugreifen: die drei Harener Teams waren jeweils gespickt mit vielen Mädchen und Jungen, die im ortsansässigen Handballverein wöchentlich trainieren, wodurch das einzige Duell auf Augenhöhe mit der Maximilianschule stattfand, welches durch eine starke Teamleistung gewonnen werden konnte. (Bericht: Bernd Krüssel)

Obere Reihe: Felix Niemeyer, Simon Deters, Eva Ehlers, Emma Jaspers, Jakob Albers, Trainer: Bernd Krüssel

Untere Reihe: Jule Cremering, Ida Fehrmann, Amelie Fehren, Bastian Vortallen, Henry Witte

Das Abschlusstableau:

  1. Ansgarischule Haren Team 2
  2. Georgschule Haren
  3. Ansgarischule Team 1
  4. Clemensschule Wesuwe
  5. Maximilianschule Rütenbrock