Spannende Spiele bei den LOW-T-Ball-Meisterschaften an der Clemensschule

Wieder hoch her ging es bei den diesjährigen LOW-T-Ball-Meisterschaften in der Halle der Clemensschule Wesuwe. Nach wochenlanger Vorbereitung wurden am letzten Freitag den ganzen Vormittag über die Klassensieger/innen und Jahrgangssieger/innen der Clemensschule Wesuwe ausgespielt. An sechs Courts gleichzeitig konnten die Kinder eines jeden Jahrgangs spielen.

Am Ende des Turniers fanden dann die Finalspiele in der voll besetzten Turnhalle bei großartiger Stimmung statt. Die Mädchen und Jungen ermittelten die jeweilige Jahrgangssiegerin bzw. den jeweiligen Jahrgangssieger. Bei allen Finalspielen zeigten die Spielerinnen und Spieler viel Einsatz und es gab stehts sehr knappe Ergebnisse. Die vielen Zuschauer waren begeistert und feuerten ihre Mitschüler lautstark an.

Abschluss des sportlichen Vormittages war dann die Siegerehrung der 1. und 2. Platzierten mit Urkundenübergabe und gemeinsamen Erinnerungsfoto. Neben einem kleinen Geschenk gab es für alle Kinder noch einen Gutschein über eine Tennisschnupperstunde im örtlichen Tennisverein.

Jahrgangssiegerinnen/Sieger:

Jahrgang 1: Maresa Schnieders, Lian Schütte

Jahrgang 2: Clara Wester, Johann Jänen

Jahrgang 3: Mia Schoneville, Julian Vortallen

Jahrgang 4: Ida Fehrmann, Bastian Vortallen

Die Siegerinnen und Sieger nehmen nun am Regionalentscheid der Tennis-Region Dollart-Ems-Vechte teil, der in diesem Jahr an der Marienschule in Erika/Altenberge stattfinden wird.

Unterstützt wurde die Schule bei der Durchführung des Turniers von Frau Schulte und Frau Swinkels von der Tennisabteilung des FC Wesuwe und von vielen hilfsbereiten Eltern der Clemensschule Wesuwe. Ein herzliches Dankeschön hierfür!

Ein besonderes Dankeschön geht an Sportlehrerin Melanie Niehoff, die das ganze Turnier vorbereitet und sehr gut organisiert hatte.