Klasse 3 besucht Schulungszentrum „Imme“ und Bienen beziehen ihr Sommerquartier an der Clemensschule

Herzlich Empfangen wurden die Kinder der Clemensschule im Bienen-Schulungszentrum „Imme“ vom Vorsitzenden des Vereins „Imme Bourtanger Moor“ Hermann Hüsers und seiner Mitarbeiterin Silke Klafki. Auch einige Eltern waren mitgekommen und erlebten gemeinam mit den Kindern und ihrem Klassenlehrer Torsten Weitzel einen sehr informativen und kurzweiligen Vormittag im Schulungszentrum. Zunächst ging es in die Unterrichts-Scheune. Hier erfuhren die Kinder etwas über den Aufbau eines Bienenstockes mit Königin, Drohnen und Arbeiterinnen und den Waben. Zahlreiche Anschauungsmaterialien verdeutlichten den Kindern die Informationen. Vieles hatten die Kinder aber schon vorher gelernt und Hermann Hüsers und Silke Klafki waren beeindruckt vom Vorwissen der Schüler. Die Kinder probierten Schützanzüge an und kosteten verschiedene Honigsorten. Danach konnten die Kinder das einladende Freigelände des Bienenzentrums erkunden. Zum Abschluss lud Hermann Hüsers alle Kinder mit ihren Eltern ein wiederzukommen, zum Beispiel im Rahmen eines Sonntagsausfluges, da das Bienenzentrum sonntags (April bis September) immer von 10.00 – 12.00 Uhr geöffnet ist.

Bereits einen Tag nach dem Besuch im Bienenzentrum, kam Hermann Hüsers mit Bienenkönigin und einem kleinen Bienenvolk selbst bei der Clemensschule vorbei, um den seit zwei Jahren vorhandenen Bienen-Schaukasten an der Clemensschule mit einem Bienenvolk zu bestücken. Der Einzug konnte von den Kindern aus nächster Nähe beobachtet werden. Mit Schutzanzügen ausgestattet, trauten sich die meisten Kinder ganz nah an den Schaukasten heran, wo Hermann Hüsers den Kindern alles genau zeigen und erklären konnte. Der Schaukasten steht im seitlichen Bereich der Schule am Rande einer Blumenwiese, kann von den Kindern zu Unterrichtszwecken besucht werden und ist auch der interessierten Öffentlichkeit zugänglich.