Weihnachtschaos an der Clemensschule

Ausgerechnet am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien ging es in der Clemensschule äußerst chaotisch zu. Doch zum Glück fand das Chaos auf der Theaterbühne in der Turnhalle der Clemensschule statt. Die Kinder der Theater-AG führten nämlich ihr neu einstudiertes Stück „Das Weihnachtschaos“ auf.

Und in diesem Stück ging wirklich alles drunter und drüber, denn die Mama von Lisa, Malwinw und Timi hatte doch tatsächlich vergessen, dass heute Weihnachten ist! Sofort aber zieht sie mit Frau Mopp, der Putzhilfe, los, um im Wald doch noch einen Baum und einen Weihnachtsbraten zu beschaffen. Die Kinder bleiben derweil nicht untätig und suchen telefonisch Rat beim Büro des Weihnachtsmannes. Dort wird ihnen tatkräftige Hilfe versprochen, allerdings sei das Personal momentan überlastet – deshalb soll ausgerechnet der Osterhase ihr Fest retten, was ihm dann auch mehr oder weniger gut gelingt.

Das bei einem Weihnachtsosterhasen Chaos vorprogrammiert ist, war klar und so wurde die Aufführung zur Freude der Schulkinder und der vielen Besucher zu einem witzigen und kurzweiligen Ereignis. Die jungen und älteren Zuschauer waren begeistert von den vielen lustigen Situationen und witzigen Dialogen, die die Kinder sehr gekonnt und sicher vorspielten. Am Ende gab es daher tosenden Beifall für das tolle Theaterstück. Besonderen Beifall gab es für Irina Dalmann, die mit guten Nerven und viel Schweiß, das herausragende Stück mit den Kindern der Theater-AG einstudiert hatte.