Bewegender Abschluss für die Kinder der Klasse 4

Es gab für die Kinder, Lehrer und auch Eltern viele bewegende Momente, als sich die Klasse 4 am letzten Schultag vor den Sommerferien von ihrer Grundschule verabschiedete.

In der Arena, unter freiem Himmel und mit viel Platz wurde zunächst unter der Leitung unserer Gemeindereferentin Sonja Golla ein Wortgottesdienst gefeiert. Frau Lisa Nankemann hatte den Wortgottesdienst mit den Kindern vorbereitet. „Abschied nehmen“, „sich zuversichtlich auf den Weg machen“ und „auf Gott vertrauen“ standen inhaltlich im Mittelpunkt dieses Gottesdienstes. Zum Abschluss segnete Frau Golla die Kinder und verband den Segen mit vielen guten Wünschen für den weiteren Lebensweg.

Nach einer kleinen Tanzeinlage der Tanz-AG unter der Leitung von Frau Gisela Müller wünschten der Klassenlehrer Torsten Weitzel und der Schulleiter Hermann Lübbers den Kinder viel Glück und Zuversicht für ihren weiteren schulischen Werdegang.  Auch bedankten sich beide für die tolle Unterstützung durch die Eltern der Viertklässler während der gesamten Schulzeit.

Danach erhielten die Schülerinnen und Schüler einzeln ihre Zeugnisse. Doch nicht nur die Zeugnisse konnten die Kinder in Empfang nehmen, sondern auch einen Brief des Kultusministers zur Corona-Krise, einen bunt bemalten Erinnerungsstein von der Schule (vielen Dank an die Betreuungsgruppen um Irena und Thea für die Gesataltung) und kleine Präsente von den Eltern.

Auch die Kinder hatten Geschenke für ihren Klassenlehrer Torsten Weitzel, die sie ihm im Konfetti-Regen einer Konfetti-Rakete überreichten.

Die große Überraschung gab es aber ganz zum Schluss, als Virgina Brüning ein eigens für diesen Anlass gedichtetes Abschlusslied präsentierte. Beim Dichten und Präsentieren des Liedes erhielt Virginia Unterstützung von Ilona Schnieders, Stefanie Engelken und Marco Strodt-Diekmann. Mit fetziger Musik, einem tollen Text und einer gelungener Darbietung, gelang es Virginia schnell, die Kinder zum Mitmachen zu bewegen. Besonders laut wurde es beim Refrain „Mega cool, wer hätt’s gedacht, die Klasse 4 ist vollbracht. Wir sagen Euch auf Wiederseh’n, wir werden leider geh’n“. Die Begeisterung war dann auch so groß, dass das Lied noch viele Male gesungen werden musste und die Verabschiedung kein Ende nehmen wollte.

Wir bedanken uns ganz, ganz herzlich  bei allen, die zum Gelingen dieser außergewöhnlichen Abschlussfeier beigetragen haben.