„Heißes“ Weihnachtsgeschenk für die Clemensschule Wesuwe

Ein riesengroßes Weihnachtsgeschenk übergaben kurz vor den Weihnachtsferien Mitglieder des Fördervereins der Clemensschule Wesuwe. Das über 80 kg schwere Geschenk wurde mit einem Kleintransporter direkt bis vor den Eingang der Schule transportiert und dann mit vereinten Kräften in die Schule getragen.

Bei dem Geschenk handelt es sich um einen neuen Brennofen. Der alte Brennofen war, nachdem ein sommerlicher Starkregen mehrere Kellerräume der Schule unter Wasser gesetzt hatte, so stark beschädigt worden, dass eine Reparatur nicht mehr möglich war. Nachdem der Förderverein hörte, dass keine Versicherung für den Schaden aufkommt und der Etat der Schule eine Neuanschaffung nicht hergibt, wurde spontan entschieden: „Die Schule bekommt einen neuen Brennofen.“ In einer Blitzaktion des Fördervereins wurde ein neuer Brennofen gesucht und zu günstigen Konditionen bei der Keramik Kraft in Münster gefunden. Der Ofen musste aber möglichst schnell aus Münster abgeholt werden. Dankenswerterweise stellte Edeka Konen aus Haren einen Kleintransporter zur Verfügung. So gelang es nun den hochwertigen Brennofen des Herstellers Pyrotec (Osnabrück) zügig nach Wesuwe zu bringen und der Schule zu übergeben.

Bei der Übergabe durch die Vorstandsmitglieder des Fördervereins Marco Strodt-Diekmann, Michael Wester und Marc Konen war die Freude beim Werklehrer Torsten Weitzel und den pädagogischen Mitarbeiterinnen Irina Dalmann und Thea Fährrolfes sowie dem Schulleiter Hermann Lübbers natürlich riesig. Nun können die Kinder der Clemensschule im Werkunterricht sowie im Ganztagsbereich ihre Tonarbeiten wieder brennen und haltbar machen.

Der Förderverein betont, dass die Finanzierung des Brennofens auch durch die großzügige Spende der Sparkasse Emsland Haren von 1000 € an den Verein möglich wurde.

Schulleiter Hermann Lübbers bedankte sich im Namen der ganzen Clemensschule beim Förderverein und bei der Sparkasse Emsland für das außergewöhnliche Weihnachtsgeschenk.