Die Bienen sind zurück!!

Da der Frühling in diesem Jahr recht kalt war und sich verspätet eingestellt hatte, verzögerte sich auch das Bienenprojekt an der Clemensschule Wesuwe. Erst Mitte Juni konnte Hermann Hüsers vom Verein „Imme Bourtanger Moor“ mit den Bienen in das Sommerquartier an der Clemensschule Wesuwe umziehen. Hier wurden die Bienen schon sehnsüchtig von den Kindern der Klasse 3a und 3b erwartet.

Beim Umzug von der Transportkiste in den Bienenschaukasten musste Hermann Hüsers viele Fragen der Schulkinder zum Thema Bienen und Insekten beantworten. Alle Kinder waren sehr interessiert und aufmerksam bei der Sache. Besonders spannend wurde es, als zum Schluss die Bienenkönig zu ihrem Volk in den Kasten gesetzt wurde.

In den nächten Tagen müssen sich die Bienen zunächst noch an ihr neues Zuhause gewöhnen. Doch am kommenden Montag dürfte sich alles beruhigt haben und die Bienen werden das Ein- und Ausflugsloch angenommen haben. Nahrung werden die Bienen genug finden, da der Tisch um die Clemensschule herum reich gedeckt ist. Die angelegten Blühstreifen stehen zurzeit voll in Blüte

Nach dem gelungenen Umzug versammelten sich alle Kinder auf dem Innenhof der Schule, wo die Kinder seltsame Sandhäufchen auf der Plasterung entdeckt hatte. Hermann Hüsers war begeistert und konnte den Kinden erklären, dass es sich hier um den Sand der Röhren von Wildbienen handelt, den die Bienen beim Graben auswerfen. Da von den Bienen keine Gefahr beim Spielen während der Pausen ausgeht, soll man die Bienen am besten in Ruhe lassen.

Noch vor den Ferien werden die Kinder der Klasse 3a und 3b mit ihren Klassenlehrerinnen zum Bienenzentrum an der Hebelermeererstr. 3 fahren, um im Rahmen des Bieneprojektes mehr über Bienen und andere Insekten zu erfahren.