Sehr erfolgreiche Bundesjugendspiele an der Clemensschule Wesuwe

Der Wettergott meinte es gut mit der Clemensschule Wesuwe und bescherte den Kindern, Eltern, Großeltern, Ehemaligen und Lehrkräften optimale Bedingungen für die Bundesjugendspiele 2022. Es blieb den ganzen Vormittag über trocken und es war weder zu warm noch zu kalt. Auf dem Sportplatz an der Clemensschule waren Laufbahnen, Wurfmarkierungen und Sprunggrube vom Hausmeister Hermann Bonarens perfekt hergerichtet worden. Auf dem Schulhof und in der Turnhalle hatten Lehrkräfte Spielstationen aufgebaut.

Nach der Begrüßung in der Arena der Clemensschule durch Sportfachlehrerin Melanie Niehoff und einem Aufwärmprogramm mit Musik von Thomas Beermann ging es zunächst für die Kinder der Klassen 3 und 4 riegenweise an die verschiedenen Stationen mit den Diziplinen 50m-Lauf, Weitsprung, Weitwurf und 800/1000m-Lauf. Die Kinder der Klassen 1 und 2 besuchten zunächst die Spielstationen und wurden nacheinander auf das Sportgelände gerufen, sobald Stationen mit Disziplinen frei wurden. Dies regelte einen reibungslosen Ablauf. Viele Eltern, Großeltern und ehemalige Schüler/innen unterstützten die Schule und halfen an den verschiedenen Stationen oder als Riegenführer/in tatkräftig mit. Die Kinder zeigten sich von ihren Sportlehrern/innen gut vorbereitet und es gab tolle Ergebnisse mit vielen Sieger- und Ehrenurkunden.

Zum Abschluss gab es noch ein Fußball-Elfmeterschießen Eltern vs. Lehrkräfte. Bis zum Schluss ging es dabei sehr spannend zu und mit der lautstarken Unterstützung durch die Kinder konnten die Lehrer zunächst auch in Führung gehen. Am Ende gewannen die Eltern glücklich mit 3 : 2.

Am Montag nach den Bundesjugendspielen wurden dann in der Arena die Ehrenurkunden verteilt, die Siegerurkunden und Teilnehmerurkunden anschließend in den jeweiligen Klassen.