Schüler berichten…

24. Juni 2015

Derzeit nehmen die Klassen 4a und 4b an der Radfahrausbildung teil. Über mehrere Wochen beschäftigen sich die Kinder aktiv mit den Regeln des Straßenverkehrs. Aus diesem Grund kam bereits Frau Kamp, eine Polizistin der Polizeistation Meppen, nach Wesuwe und übte mit den 44 Kindern die Regeln beim Durchfahren eines Kreisverkehrs.

Am kommenden Freitag findet dann die praktische Prüfung statt, bei der alle Kinder mit ihrem eigenen verkehrssicheren Rad durch Wesuwe fahren müssen und die Verkehrsregeln beachten und einhalten müssen.

21. Juni 2013

Kreisfahrt der Klassen 4a und 4b

Am Donnerstag den 20.6. fuhren die beiden 4. Klassen durch das ganze Emsland. Am Anfang waren wir bei der Meyer-Werft in Papenburg. Dort haben wir uns alles angeschaut und schöne Erinnerungs- Fotos geknipst. Wir haben auch von außen ein Schiff (die Sonne) gesehen. Danach sind wir einmal ganz durch die Werft gelaufen und ein paar Kinder haben sich im Geschenke-Shop kleine Sachen gekauft. Danach waren wir in Sögel dort haben wir uns Eis, Pommes, Pizza, und Bücher gekauft. Anschließend waren wir in Schloss Clemenswerth und haben die Pavillons gesehen. Dort gab es viele verschiedene interessante Dinge zu erkunden. Danach sind wir mit dem Bus zur Hüvener Mühle gefahren. Dort konnten wir auch sehen, wie diese Mühle funktioniert und haben begeistert zugeschaut wie sie sich gedreht hat. Danach waren wir noch zum Schluss bei den Hünengräbern. Dort sahen wir, wie Steingräber aussehen. Leider waren die meisten Gräber weggesprengt aber ein Paar waren perfekt zum besichtigen da geblieben und wir konnten sie erkunden. Auf einem Stein waren Zeichnungen eingezeichnet. Sehr spannend. Dann sind wir leider nach Hause gefahren. Trotzdem war es sehr toll auf diesem Ausflug.

von Katharina und Marc

14. Juni 2013

Die Fahrt zum Wasserwerk

Wir, die Klasse 3b und die Klasse 3a, haben einen Ausflug zum Wasserwerk gemacht. Wir sind um 8:45 Uhr mit dem Bus los gefahren. Wir waren um 8:53 Uhr da. Dann wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Dann hat uns ein Mann vom Wasserwerk herum geführt. Er hat uns alles über Wasser und den Weg vom Wasser zu uns nach Hause erklärt. Der Tag war sehr interessant.

von Sophia, Julia und Corinna

Das Sportfest

Am Montag hatten wir Sportfest. Es war bewölkt und morgens noch etwas kalt. Wir kamen im Jogginganzug zur Schule. Auf dem Schulhof waren ganz viele Spiele aufgebaut. In der Arena haben die Lehrer uns begrüßt. Die Klassen 4a, 4b und 3b durften als erstes alle Disziplinen durchführen. Die anderen Klassen haben die Spiele ausprobiert. Am Schluss haben auch alle anderen Klassen, die in Riegen eingeteilt waren, die 3 Wettkämpfe durchgeführt (50m-Lauf, Weitsprung, Weitwurf). Das war unser Sportfest 2013.

von Laura und Oliver

Abschlussfest der Klasse 4a

Am 31.05.2013 hatte die 4a das Abschlussfest. Die Schüler haben vorher Einladungen gemacht. Da stand drin, dass wir uns um 16.30 Uhr in der Pausenhalle treffen.

Am Anfang hat die Klasse 4a Sketche szeniert und wir haben Frau Schumacher Geschenke übergeben. Danach sind wir nach draußen gegangen und haben Wahrheit oder Pflicht“ gespielt. Die Eltern haben drinnen gequatscht. Es gab Würstchen und Beilagen zum Essen. Um 22:30 Uhr war das Abschlussfest zu Ende.

von Hanna

Abschlussfeier der Klasse 4b !!!!!!!

Am Freitag den 7.6.13 hatte die Klasse 4b ihre geile Abschlussfeier. Wir haben lecker gegrillt, gespielt, Lieder und Raps vorgeführt und wir haben in unserer Klasse die Bilder aus den letzten vier Jahren angesehen. Es war sehr schön zu sehen wie wir alle schönen Momente noch einmal in Erinnerung rufen konnten und wie wir alles schöne und lustige durchlebt hatten. Wir haben am Ende ein Theaterstück beobachtet und selber welche vorgeführt. Wie zum Beispiel „Ich bin kein Model und kein Superstar, ich will nur eine Klopapierrolle fürs Jahr.“ Wir haben auch vor den Eltern das Rap-Huhn gesungen und dazu getanzt. Die Schüler haben sehr lange draußen gespielt und gelacht während die Eltern gequatscht haben. Die Klasse 4b freut sich auf die neue Schule, doch an euch Lehrer der Clemensschule werden wir immer denken. Danke für die schöne Zeit, die wir mit euch verbracht haben. DANKE!!!!!!!

:-) von Katharina und Marc 

Der Ausflug zum Jugendgästehaus der 3a

Am 2. und 3. Mai war der Ausflug zum Jugendgästehaus in Meppen. Zuerst haben wir uns um 09:00 Uhr in der Schule getroffen. Dann sind wir mit den Fahrern und beiden Begleitern zum Jugendgästehaus gefahren.

Als wir angekommen sind, haben wir unser Gepäck in den Tagungsraum gestellt und sind fröhlich zur Feuerwehr gelaufen. Bei der Feuerwehr angekommen haben wir einen Film über Rauchmelder geguckt: Der Titel hieß: Rauchmelder retten Leben.

Leute der Feuerwehr haben uns geführt. Wir wurden in 4 Gruppen eingeteilt und durften fast alles ausprobieren. Feuer löschen, Feuerwehrautos besichtigen, auf Boote klettern und zum krönenden Abschluss durften wir auch noch auf die Feuerwehrleiter klettern. Dann haben wir auf der Feuerwehrleiter ein Foto gemacht.

Danach haben wir bei McDonalds Mittag gegessen. Nun fuhren wir zurück zum Jugendgästehaus. Zunächst brachten wir uns Gepäck in unsere Zimmer und danach hatten wir eine Spielpause. Wir haben draußen aus dem Holz über den Bach eine Brücke gebaut. Im Tagungsraum 5 haben wir Kuchen gegessen und Saft getrunken.

Danach sind wir in die Stadt gegangen und haben Fina, das Waschweib, gesucht – und endlich bei der Kirche gefunden. Nun hat Fina uns die ganzen Sehenswürdigkeiten von Meppen gezeigt. Beim Rathaus war ein komischer Mann, der viel rumgeplappert hat. Dann hat Fina uns erzählt, dass er schon einmal in einem Geschäft in Meppen Hausverbot hatte. Fina hat zu den Autos immer Blechkutschen gesagt. Am Ende des Rundgangs hat sie uns auch noch Gruselgeschichten erzählt. Silas hat die Mädchen dauernd erschreckt.

Dann sind wir zurück zum Jugendgästehaus gegangen und haben schnell Abendbrot gegessen. Danach haben wir uns ins Bett gelegt. Am nächsten Tag sind wir noch zum Kunstkreis gegangen. Dort haben wir Masken aus Torf gemacht. Auch die Schleuse haben wir uns angeguckt. Danach waren wir beim Barfußgang. Dann haben die Mädchen eine tolle Aufführung gemacht und zum Schluss haben wir alle ein Eis bekommen.

Leider war der Ausflug dann schon wieder zu Ende.

 von Ann-Sophie und Max R.

Spaßwetterbericht für nächste Woche (03.-09.06.2013)

von den Wetterfröschen Katharina und Marc

Am Montag wird es schlechtes Wetter geben. Es wird Enten regnen, Hunde und Katzen.

Dienstag wird es eine Sonnenfinsternis geben. Jeder muss schnell ein paar Kerzen besorgen.

Mittwoch gibt es einen riesigen Windstoß. Vorsicht: Pinke Kühe fliegen durch die Gegend!

Donnerstag: Bis zum Winter sollte jeder Schlittschuh laufen gelernt haben, denn es soll sehr eisig und frostig werden!

Freitag: AUFPASSEN! Hagelkörner so groß wie Lieferwagen fallen vom Himmel. Vollgeladene Lieferwagen.

Samstag ist ein perfekter Tag, um im Pool zu schwimmen und sich anschließend in der Sonne zu bräunen. Es wird sehr heiß.

Sonntag ist ein perfekter Tag um angeln zu gehen. Nehmen sie alles mögliche mit zum Strand oder für ein Picknick im Wald. Dieser Tag sagt: „relaxen“!

31. Mai 2013

Der Ausflug zum Jugendgästehaus

Am Montag den 29.04.2013 bis zum 30.04.2013 hat die Klasse 3b eine Klassenfahrt zum Jugendgästehaus gemacht. Als erstes haben wir die Feuerwehr besichtigt.

Wir durften fast alles ausprobieren. Sogar die Anzüge und die Feuerwehrhelme durften wir anprobieren. Nach dem abenteuerlichen Besuch bei der Feuerwehr stärkten wir uns bei McDonalds mit einem Hamburger und Pommes mit Nuggets. Nach dem Mittagessen liefen wir zurück zum Jugendgästehaus und bezogen unsere Betten. Danach hatten wir noch Zeit zum quatschen und Spiele spielen.

Eine gruselige Nachtwanderung sollte uns müde machen.Wir waren sogar noch bei der Kunstschule. Ich war mit Corinna, Charlotte, Naja und Marie in einem Zimmer.

Wir haben bis in die Nacht gequatscht. Am nächsten morgen mussten wir um 08:00 Uhr aufstehen und alles packen. Dann frühstückten wir und haben dann Corinnas Geburtstag gefeiert.

Wir sind in die Stadt gegangen und haben Eis gegessen. Dann sind wir zurück zum Jugendgästehaus gelaufen und haben uns verabschiedet. Danach wurden wir von den Eltern abgeholt.

Es war eine schöne Klassenfahrt. Über dieses Wochenende haben wir noch lange geredet.

von Julia, Corinna und Hanna

17. Mai 2013

Englischprojekt: Scotland

Die Klasse 4b hat in Englisch gerade das Thema ‚Scotland‘. Viele Kinder haben dazu ein Plakat über Nessie, die Highland games, die Landschaft oder über Schottland allgemein selbst gebastelt und ein Referat gehalten. Die Plakate haben wir in unserer „Pausenhalle“ ausgestellt. Kommt vorbei und schaut sie euch an!:-)

von Katharina und Marc

Plattdeutscher Lesewettbewerb

Am 27.04.2013 war der Plattdeutsche Lesewettbewerb in Haren. Ich war sehr aufgeregt. Es gab ungefähr

30 Konkurrenten.

Der Leiter des Wettbewerbs sagte: ,,Es gibt fünf Gruppen: A, B, C und D.“ Ich war in Gruppe A.

Im Klassenraum wo ich lesen musste, musste ich als Letzter lesen. Wieder in der Aula angekommen sagte

der Leiter:,,Und weiter ist: Max Rosenboom!“ Ich war sehr glücklich. Dann musste ich noch einmal „Dao Verschaowene Utfluch“ lesen. Der Preis war eine Ice Watch. Zum Schluss haben wir noch ein Siegerfoto

gemacht. Dann fuhren wir froh nach Hause. Doch leider bin ich in der nächsten Runde in Meppen rausgeflogen.

 von Max Rosenboom und Ann-Sophie Schür

Laufabzeichen

Am 17.05.2013 war das Laufabzeichen. Man konnte 15 min., 30min. oder 60 min. laufen.

Es gab also Bronze, Silber und Gold. Manche sind dieses Jahr nur wenige Minuten gelaufen,ein paar 30 min. und viele sind auch eine Stunde gelaufen. Am Ende werden die Minuten, die die Schüler gelaufen sind, zusammengezählt. Danach gibt es nur noch eine Zeit. Jeder hat dazu beigetragen, dass die gesamte Schule gelaufen ist.

Das war das Laufabzeichen 2013.

von Hanna

03. Mai 2013

Neues Spielgerät!

Ein neues Spielgerät sucht die Schule heim! Es soll eine große Affenschaukel werden. Der Schülerrat hat beschlossen, den Baumstamm aus dem Weg zu räumen und dafür eine riesige Schaukel hinzustellen. Das Gerüst steht schon. Ganz rot ist es. Die Kinder freuen sich riesig auf die Affenschaukel. Nur die vierten Klassen, machen sich Sorgen, dass die Schaukel erst nach ihrem Abschluss richtig stehen wird.. Am 2.5.2013 stand ein riesiger Bagger auf dem Platz der Schaukel. Dort wurde viel gegraben. Die halbe Schule stand da und schaute zu. Ich auch. Dann wurde es langweilig und viele gingen weg. Wahrscheinlich wird die Affenschaukel mit vielen Kindern und sehr viel Geschrei begrüßt. Und hoffentlich sind wir bis dahin auch noch da und bekommen einen Sitzplatz. :-)

von Christina :)

26. April 2013

Verabschiedung von Herrn Backs

Unser Hausmeister Hans-Hermann Backs war an unserer geilen mega tollen Clemensschule unser Hausmeister. Er pflegte unseren Schulgarten und verkaufte leckeren Kakao, Vanillemilch, Multivitaminsaft und Joghurts.

Aber leider musste er unsere tolle Clemensschule verlassen, weil er jetzt in Haren arbeiten muss :( Wir verabschiedeten ihn am Mittwoch den 24.4.2013. Wir sangen Lieder und gaben ihm Geschenke. Herr Backs blieb noch drei Tage bei uns…

Ab jetzt ist Hermann Bonnarens unser neuer Hausmeister.

von Katharina und Marc :-)

26. April 2013

Unsere Fußballmannschaft der Jungen!

Am Montag, dem 15.04.2013 waren wir mit unserer Fußballmanschaft also das sind: GERRIT, BEN, JANIS, JENS, ELIAS, HENK, KLAUS, PETER, OLIVER, MORITZ, TIM, LENNART und NIKLAS in Schöningsdorf und wurden Erster. Wir haben gegen Dalum und gegen Schöningsdorf gespielt und erst 0:0 gespielt und dann 6:0 gewonnen. Das hat Spaß gemacht. Damit sind wir eine Runde weiter!

Wetter: Das Wetter war regnerisch aber auch gut zum spielen. Essen: Wir hatten Kuchen von Jens Mutter bekommen. Das war lecker! Unser Trainer war Günter Niemeyer und unser Schulleiter Herr Lübbers. Die Beiden haben uns kräftig angefeuert und gut trainiert. Das wars.

von Gerrit und Ben

26. April 2013

Mädchenfußball

In der Mädchenmannschaft sind: Marcia, Maxime, Laura, Alicia, Andrea, Charlotte, Phoebe, Lara, Hanna, Sophie, Theresa, Lina, Alina, Elena und Marie.

Unsere Trainerin heißt Frau Niehoff, die momentan in Mutterschutz ist.

Am Dienstag den 30.04.2013 ist das erste Fußballspiel der Mädchen. Wir treten gegen Altenberge-Erika und Emmeln an. Den Fußballplatz von der Josefschule Emmeln nutzen wir für die Spiele an dem Tag. Die Mannschaft hat ganz viel geübt. Wir wünschen allen Teilnehmerinnen viel Erfolg und Glück. Alle drücken ganz fest die Daumen.

von Hanna

19. April 2013

 Der Ausflug von den Klassen 4a und 4b zum Ponyhof Niers

Anfang Oktober 2012 haben die 4. Klassen auf dem Ponyhof Niers übernachtet.

Sie haben dort geritten, gegessen, auf dem Spielplatz gespielt, und im Streichelzoo Tiere gestreichelt. Der Streichelzoo hatte Ziegen, Hängebauchschweine und Kaninchen. Die Tiere dort waren sehr süß und jeder wollte sie streicheln. Deswegen war es auch kein Wunder, dass der Streichelzoo fast immer überfüllt war. Das Essen dort war sehr lecker, und hat, glaube ich, allen gut geschmeckt. Als dann die Zeit fürs reiten war, stürmten die Kinder geradewegs zur Pferdekoppel. Erst haben die Helfer die Pferde eingefangen, dann durften die Kinder die Pferde selbst am Strick halten und über die Straße führen. Als alle angekommen waren, mussten die Kinder die Pferde putzen. Viele haben sich Mühe gegeben, damit die Pferde beim Reiten strahlen. Dann war es soweit, die Kinder führten die aufgeputzten Pferde in die Reithalle. Immer zwei Kinder teilten sich ein Pferd. Die einen führten die Pferde herum und die anderen ließen es sich auf dem Rücken des Pferdes genießen. Schließlich waren alle einmal dran gewesen, sie nahmen die Sättel und Zügel ab und führten die Pferde zurück zur Koppel. Danach liefen die meisten zurück in ihre Zimmer, andere spielten noch draußen. Am Abend hatten wir noch eine kleine Schlafanzug-Modenschau. Alle waren für die Nacht passend angezogen und liefen grazil durch den Flur, der als Laufsteg diente. Dann machten alle sich auf, um in ihr Bett zu kommen. Ein paar schliefen nach nicht langer Zeit ein, andere tuschelten noch leise herum und aßen Süßigkeiten. Aber pssst! Nicht verraten! Am Morgen machten die Kinder sich auf um in den Essenssaal zu kommen. Danach wurden schon Kinder abgeholt, andere blieben noch ein Weilchen.

Ja, und dann war schließlich keiner mehr da. Ponyhof Niers war wieder verlassen und die Kinder, die freuten sich auf zuhause.

 :-) von Christina